• Drucken

Lernen durch Engagement (LDE)

Beim „Lernen durch Engagement“ – „Service-Learning“ setzen sich Schüler der 8. Klassen für das Gemeinwohl ein, d.h. das Verhältnis Gemeinde – Schule wird entwickelt. Die Schüler engagieren sich als Teil des Unterrichts und eng verbunden mit dem fachlichen Lernen. Sie werden zum Lösen eines regionalen Problems im sozialen, ökologischen, kulturellen oder politischen Bereich ihren Einsatz finden.

 

Dadurch ist der Unterricht praxisnäher und handlungsorientierter, dient der Persönlichkeitsentwicklung der Schüler, fördert seine sozialen und methodischen Kompetenzen und lässt ihn erkennen, dass Nützliches tun Freude bereiten kann.

 

 

Das Projekt durchläuft 3 Phasen:

Erkundigungen einziehen über den tatsächlichen Bedarf im Umfeld der Schule – Suche nach einem Projektpartner

Projektdurchführung – konkrete Gestaltung

Projektauswertung – welche Erfahrungen haben die Schüler gesammelt, welchen Lernzuwachs gibt es?